#FreeRaif: Stoppt die Auspeitschung von Raif Badawi!

Liebe Unicorns,

heute wende ich mich mit einem sehr ernsten Thema an euch, das mir schwer im Magen liegt. Es geht um die harte Strafe eines Bloggers aus Saudi-Arabien. Wer die Nachrichten oder Amnesty International weiß sicher schon davon: Raif Badawi ist Blogger so wie ich. Nur hatte er nicht das Glück wie ich in ein so freies Land wie Österreich geboren worden zu sein. Raif kommt aus Saui-Arabien. Raif schreibt einen Blog – so wie ich. Raif schreibt zwar nicht über Beauty und Lifestyle so wie ich, sondern wendet sich weit wichtigeren beziehungsweise essentielleren Themen zu – aber genau das soll er jetzt büßen. Raif schreibt im WWW seine Meinung über sein Land und dessen Regierung. Aber nachdem die Regierung seine Meinung nicht teilt, wurde er schwer verurteilt. Ein Urteil, das hierzulande nicht mal für Schwerverbrecher in Betracht gezogen wird.

Man möchte es kaum glauben, aber das Urteil umfasst 1000(!) Peitschenhiebe, zehn Jahre Gefängnis, Ausreiseverbot für die folgenden zehn Jahre und eine Geldstrafe von einer Million Saudi-Riyal (etwa 195 000 Euro).

Die ersten 50 Peitschenhiebe musste Raif schon über sich ergehen lassen, die nächsten 50 Hiebe waren eigentlich für gestern geplant, würden aber aus „medizinischen Gründen“ abgesagt. Nachdem diese „medizinischen Gründe“ sicherlich nicht lange als Aber das war noch nicht alles: selbst Raifs Anwalt wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt.  Bei Stop Folter und Amnesty International könnt ihr euch näher informieren.

Bild: Amnesty International/Stop Folter

Bild: Amnesty International/Stop Folter

Dieses Thema geht mir als Bloggerin persönlich sehr nahe, ich finde jeder sollte sagen und schreiben dürfen was er denkt. Egal ob es jetzt um Beauty und Produkttests oder um Länder und deren Regierung und Politik geht. Meiner Meinung nach ist es absolut schrecklich was dem jungen Mann in Saudi-Arabien angetan wird, ich werde Amnesty International und Raif so weit es mir möglich ist unterstützen. Ich hoffe mit diesem Posting auch viele andere BloggerInnen darauf aufmerksam zu machen um dieses Thema zu verbreiten und aktiv zu werden. Die Meinungsfreiheit ist der Grund weswegen wir schreiben können ohne uns Sorgen um unsere körperliche und geistige Freiheit machen zu müssen. Das sollte überall auf der Welt so sein! Niemand sollte Angst haben müssen seine Meinung zu äußern!

Folgende Dinge könnt ihr tun (Quelle Amnesty International):

1. >>Hier<< unterschreiben.

2. Tweet Saudi Arabia

Saudi Arabia is very sensitive about its public image and international standing. If we target officials publicly, they could be forced to respond and publicly shamed into stopping the flogging. Here are a few Twitter accounts to try:

Ministry of Justice: @MojKsa
National Society for Human Rights: @NSHRSA
Ministry of Foreign Affairs: @KSAMOFA
Crown Prince and Minister of defence, Prince Salman bin Abdul Aziz Al Saud: @HRHPSalman

3. Get your government to pressure Saudi Arabia
Your government should be doing all it can to make Saudi Arabia do the right thing. Tweet your government’s official accounts (for example, your Ministry of Foreign Affairs, or your country’s embassy in Saudi Arabia) and ask them to push Saudi Arabia to stop the flogging and release Raif now. Here are the Twitter accounts for some country embassies in Saudi Arabia:

UK: @UKinSaudiArabia
Netherlands: @NLinSaudiArabia
Sweden: @SwedeninKSA
USA: @USEmbassyRiyadh
Germany: @GermanyinKSA
EU: @EUintheGCC

3. Contact the Saudi Arabian embassy in your country
Search online for the phone or fax details of the Saudi Arabia embassy in your country, and call them up to demand that Raif is not flogged again and that they release him immediately. We know this can be a particularly effective (and annoying) form of campaigning. You could also Tweet them, though the only Saudi Arabian embassies known to have Twitter accounts are the USA @SaudiEmbassyUSA and UK @SaudiEmbassyUK.

If you’re not on Twitter, you can find the contact details of the Saudi Arabia embassy in your country here.

4. Demonstrate outside the Saudi Arabian embassy
Across the globe, campaigners have started to organize protests outside Saudi Arabia embassies. Contact your local Amnesty International office to see if something is already planned, or get some friends together to organize your own demonstration.

5. Tweet your support to Raif and his family
Please send your messages of solidarity to Raif’s family, so they know we are standing with them and pressing Saudi Arabia to release him. Tweet to @raif_badawi (Raif’s official Twitter account) and @miss9afi (Raif’s wife, Ensaf Haidar, who lives in Canada with their three children).

Bitte helft mit. Wir sind eine große Familie. Ohne einander geht es nicht. Alleine funktionieren wir nicht.

DANKE!

Eure Mana

#FreeRaif

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Privat

Eine Antwort zu “#FreeRaif: Stoppt die Auspeitschung von Raif Badawi!

  1. Habe einen kleinen post zu dir gemacht und dienen link geteilt :*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s