Archiv der Kategorie: Cooperation

Beauty: Weg mit dem Glanz, her mit dem Glamour

Liebe Unicorns!

Viele von euch kennen es wahrscheinlich. Man spricht nicht gerne darüber und versucht es so gut es geht mit endlosen Schichten an Makeup zu überdecken. Die Rede ist von TATATATAMM: die PROBLEMHAUT DÜMDÜMDÜM (Ach Mist, warum kann ich hier eigentlich keine Geräusche einbinden?)

Ja, ich bin betroffen. Ja, ich habe eine Problemhaut. Sie ist großporig, neigt zu Mitessern, ist ölig und wenn sie gerade lustig aufgelegt ist, produziert sie ab und zu auch Pickel.

Auch wenn die richtige Foundation sehr wichtig ist und sicher viel ausgleichen kann, so ist die Grundierung doch das A und O. Das Problem muss also an der eigentlichen Basis, der Haut, bekämpft werden. Aus diesem Grund bin ich immer auf der Suche nach der richtigen Pflege. Im Laufe der Zeit habe ich viele Fehler diesbezüglich gemacht, unter anderem habe ich meine Haut gar nicht mehr eingecremt um so die Ölproduktion zu unterbinden – das hat natürlich nichts gebracht. Auch die Haut mit alkoholhaltigen Produkten austrocknen zu wollen hat leider genau den gegenteiligen Effekt.

Da ich wirklich schon viel durch probiert habe, dachte ich mir nun „Warum nicht mal zu Kosmetik aus der Apotheke greifen? Wenn du krank bist, unterstützt du deinen Körper ja auch mit Apotheken-Produkten.“

Ich hab mich also mal umgesehen, mir ein paar Proberl in meiner Stamm-Apotheke geben lassen und auch ein paar Produkte online hier bestellt.

  1. Vichy Dermablend Make-Up, Farbe 15 Opal

Ich probiere leidenschaftlich gerne neue Foundations aus und hoffe immer noch meinen heiligen Gral zu finden. Im Moment benutze ich sehr gerne die Pro Longwear Foundation von Mac. Ich bin schon sehr gespannt wie die Deckkraft und vor allem die Haltbarkeit auf meiner öligen Haut ist.

vichy_dermablend

  1. Vichy Normaderm Reinigungsfluid mit Mizellen-Technologie

An Mizellen Technologie kommt man ja im Moment gar nicht vorbei also was blieb mir anderes übrig? Das Produkt soll auch gleich Make-Up entfernen also klingt es ja nach einem richtigen Alround-Talent. Da ich wasserfeste Mascara nutze, bin ich schon neugierig ob mein Make-Up restlos entfernt wird.

vichy_normaderm

  1. Avène Cleanance Mat Mattierende Emulsion

Für Cremen/Emulsionen/Gels – heißt das Gels oder Gele? – die einen matten Effekt versprechen bin ich immer sofort zu haben, da muss ich nicht lang überlegen. Ich hoffe natürlich auch auf eine gute Make-Up Unterlage.

avene_cleanance

  1. La Roche-Posay Effaclar Mat

Auch bei dieser Creme konnte ich nicht widerstehen, da sie verspricht die Talgproduktion zu unterbinden und die Haut zu mattieren.

La-roche-posay_effaclar

Ähm, ich glaube meine Produkt Auswahl spricht schon ein bisserl für sich, oder?! Wer braucht Glanz (und Glamour) wenn man MATT haben kann!

Vichy, Avène und La Roche-Posay sind so ziemlich die bekanntesten Marken was Apotheken-Kosmetik betrifft – oder kommt euch etwas Anderes in den Sinn?

Ich muss die Produkte natürlich noch auf Herz und Nieren testen, im Normalfall teste ich schon mindestens vier Wochen um zu sehen wie beziehungsweise ob meine Haut darauf reagiert. Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten – und jetzt kann ich nur noch eines sagen: AUF IN DEN KAMPF GEGEN DEN GLANZ, ICH WILL NUR DEN GLAMOUR!

Falls ihr Tipps habt wie ihr euren Glanz in den Griff bekommen habt, lasst es mich bitte wissen! Immer her damit! 😀

 

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

 

*mit freundlicher Unterstützung von shop-apotheke.at

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Beauty, Cooperation, Kooperation

Mach mal Pause: Spiel, Spaß und Spannung mit der #3Pause-Box und #BloggerPause (VERLOSUNG inside!)

Liebe Unicorns!

Manchmal geht es im Leben richtig stressig zu. Der Grund dafür kann ein Umzug, schwierige Prüfungen, wichtige Entscheidungen oder wie in meinem Fall ein Jobwechsel sein. Auch wenn man Freude daran hat, ist es doch schwer neue Aufgaben zu lernen, viele neue Kollegen kennen zu lernen und in ein neues Umfeld zu kommen. Das alles kann in uns Stress auslösen, deshalb ist es umso wichtiger einfach mal eine Pause einzulegen.

Auch wenn mir das Bloggen sehr viel Spaß macht, ist es schon ziemlich zeitaufwendig – vor allem neben einem Vollzeit-Job. Wie ihr wisst komme ich leider im Moment nur unregelmäßig zum Bloggen, was daran liegt, dass ich in meinem neuen Job natürlich sehr viel lerne. Dementsprechend könnt ihr euch vorstellen wie mir abends der Kopf raucht und wie wichtig mir im Moment Pausen sind.

Um etwas Pause zu schenken und zur Pause vom Alltag zu motivieren, hat sich das Kommunikationsunternehmen Drei etwas ziemlich cooles einfallen lassen: eine 3Pause-Box. Diese Box gibt es sogar in drei (ach, echt?!)  Varianten: die Wiffzack-Box, die Schnarchnasen-Box und die Krawall-Box. Somit ist sichergestellt, dass es für jeden Pause-Typen die richtige Box gibt, egal ob man sein Hirn anstrengen möchte, Action oder Ruhe braucht um sich zu Erholen. >>Hier<< findet ihr alle Infos dazu. Nun durfte ich mir eine Box aussuchen um euch zu zeigen was da so enthalten ist. Ich bin ein kleiner Faulpelz also könnt ihr euch vorstellen für welche Box ich mich entschieden habe.

machmalpause

Hehehe, kommt echt gut auf dem Todesstern-Teppich. Auch Darth Vader braucht mal ’ne Pause.

Richtig, die Schnarchnasen-Box. Wenn es aber um Überraschungen geht, glaubt man gar nicht wie schnell ich sein kann, also habe ich nicht lange gebraucht um die Box mit Lichtgeschwindigkeit zu öffnen – nein, auffetzen wäre wohl das richtige Wort.

Pausebox_aussenDas habe ich mir natürlich nicht lange sagen lassen.

3 – 2 – 1 – AUFFETZEN!

pausebox

unboxing

3pausebox_inhalt

3pausebox_unboxing

3pausebox_individuellesticker

3pausebox_klebetattoo

Das ist also der Inhalt der 3Pause-Box –  übrigens für Vegetarier geeignet. Etwas zum Knabbern, zum Naschen, etwas zum Trinken und zum Spielen, also alles was das Herz begehrt. Das Spezielle an der Schnarchnasen-Box ist eine Hängematte, die man am Tisch befestigt um die Beine darauf zu legen. Es ist also insgesamt eine tolle Box – obwohl ich keinen Almdudler mag – durchaus alles dabei um eine tolle und vor allem entspannende Pause zu machen. Am geilsten sind natürlich die individuellen Sticker (Pickerl wie man so schön auf österreichisch sagt.) uuuuund die Klebe-Tattoos MIT EINHORN. Ernsthaft, wie geil ist das denn?!

Ich werde mich mit dem Inhalt der Box und meinem Freund ins Bett verkriechen, eine gute Serie aufdrehen und einen entspannten Samstag Abend verbringen – das ist für mich die beste Pause vom Alltag. Obwohl ich mich vor allem bei Game of thrones so sehr aufregen muss, dass an Entspannung gar nicht zu denken ist. Grrrr.

Falls ihr zu den Glücklichen gehört, die  schon eine 3Pause-Box erhalten haben, bitte benutzt doch euren Code um eine der begehrten Boxen weiter zu schenken. Mit diesem Code könnt ihr hier ganz einfach eine Pause schenken – ich bin mir sicher, jemand aus eurer Familie oder Freundeskreis freut sich ganz bestimmt sehr!

Und damit ihr auch mal Pause machen MÜSST, darf ich eine der tollen Boxen verlosen. Ich würde gerne von euch wissen, wie ihr euch Motivation holt, wie ihr euch am Besten entspannt beziehungsweise wie eure Pause aussieht. Also hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar mit der Antwort und eurer e-Mail Adresse, dass ich euch im Falle des Gewinnens auch schnell kontaktieren kann. Das Gewinnspiel läuft bis 20.10.2015, 23:59 Uhr. Die Zusendung der Box erfolgt nach Zufallsprinzip. Aus organisatorischen Gründen können leider nur Personen mit österreichischer Adresse teilnehmen.

In diesem Sinne – macht’s mal Pause!

Bussi aufs Pausi (ja, das musste sein)

eure Mana

*sponsored Post

14 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, Kooperation, PR Sample, Privat, Win!

Behind the scenes: Zu Besuch bei Master Lin – massig Gold inklusive!

Liebe Unicorns,

mittem im Sommer durfte ich einen Blick hinter die Kulissen einer tollen hochwertigen Marke, die in Österreich produziert wird werfen: Master Lin! Die Produkte von Master Lin sind nicht nur tierversuchsfrei sondern auch NATRUE-zertifiziert, also Naturkosmetik.

Master Lin ist aber nicht nur zertifizierte Naturkosmetik sondern auch zusätzlich auf der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin TCM aufgebaut. Das bedeutet in jedem Produkt stecken Inhaltsstoffe von 5 Elementen nach der TCM Lehre – Wasser, Metall, Erde, Feuer und Holz. Das Besondere an diesen Produkten ist, dass jedes Einzelne für alle Hauttypen geeignet ist, da man laut TCM davon ausgeht die Haut würde sich selbst nehmen was sie braucht.

Ich durfte also mit ein paar anderen Bloggern einen Blick in die Produktion und Entwicklung der hochwertigen Luxus-Marke werfen.
Wir wurden mit einem großartig und vor allem sehr goldig gedeckten Tisch empfangen – nach der Führung war uns allen auch klar, welchen Wert das Gold für die Marke hat.

master_lin_eyecream

Nachdem wir einen Überblick über die Marke bekommen haben, ging es anschließend gleich direkt in die Produktion. Da das alles natürlich gewissen Hygiene-Standarts unterliegt, mussten wir uns alle Mäntelchen und Plastik-Überschuhe anziehen.

Wie heißt denn das? Haben diese Dinger einen offiziellen Namen?

Wie heißt denn das? Haben diese Dinger einen offiziellen Namen?

Auch während der Führung kam uns die Farbe Gold unter – aber nicht nur als Farbe. Gold ist nämlich der wertvollste Inhaltsstoff einiger Master Lin Produkte. Zusätzlich zu den Inhaltsstoffen muss aber selbstverständlich auch die Verpackung selbst luxuriös sein. Hübsche Glaskaraffen runden die hochwertigen Produkte auch äußerlich ab.

wertvoller Goldstaub

wertvoller Goldstaub

master_lin_glas_verpackung

Nach der interessanten Führung gab es noch einen Brunch aus komplett veganen Produkten. Ich habe zwar schon ein-, zwei Mal vegan gegessen aber ich bin ehrlich gesagt jedes Mal überrascht, welche Möglichkeiten sich damit bieten. Auch bei diesem Event war das Essen sehr lecker und spornt mich an selbst mehr vegane Küche zu probieren.

Durch folgende Gerichte von La Cuchina haben wir uns durch gekostet:

  • Hummus mit Falafel
  • Melanzaniaufstrich
  • Linsenaufstrich orientalisch gewürzt
  • Veganes Schokomousse mit Bitterorange
  • Apfel-Birnen-Crumble mit Zimtblütelstreusel
  • Brot von Joseph und Gragger
v.l.n.r.: Melanzaniaufstrich, Hummus mit Falafel, Linsenaufstrich

v.l.n.r.: Melanzaniaufstrich, Hummus mit Falafel, Linsenaufstrich

Uns wurden alle Prozesse und Herstellungsverfahren genau erklärt, von der Entwicklung und Entstehung über Qualitätstests bishin zum fertigen Produkt – das kann immerhin bis zu 2 Jahre dauern! Besonders cool finde ich, dass wir eine Handcreme und ein Tonic testen durften, den es noch nicht am Markt gab.

Ich bin prinzipiell überhaupt kein Fan von Handcremen – okay, das ist untertrieben. Meine Handy sind trocken wie Schmirgelpapier – jaaa, extrem sexy, ich weiß – aber ich hasse Handcremen. Die sind klebrig, pickig, ziehen nicht ein und alles rutscht einem aus den Fingern. Mag ich nicht. ABER ich LIEBE die Master Lin Handcreme. Die Konsistenz ist zwar etwas fester und damit ein bisschen schwerer zu verteilen als die meisten dünnflüssigen Handcremen, dafür ist es die erste Handcreme die auch schnell einzieht und WIRKLICH NICHT fettet. Ganz echt. Vom Geruch her finde ich sie relativ neutral, Naturkosmetik riecht ja meistens etwas streng und intensiv – ist ja auch nicht parfümiert.

Der Toner allerdings hat einen sehr intensiven Geruch. Ich finde er riecht nach Wald, genau genommen nach Nadelwald, das ist etwas gewöhnungsbedürftig aber ich finde es nicht schlecht. Anzuwenden ist er wie jeder andere Toner mit einem Wattepad und er hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Ich fühle mich erfrischt aber habe nicht das Gefühl das meine Haut spannt.

Ich benutze Toner, Tonics, Gesichtswasser, Mizellenwasser und sonstige Formen sehr gerne allerdings stört mich an solchen Produkten leider die Anwendung. Bisher benutze ich diese Produkte immer mit Wattepads, was aber den Nachteil hat, dass sehr viel Müll dadurch anfällt. Ich würde ein mitgeliefertes Baumwolltuch oder so etwas in der Art super finden – kann man Toner mit einem Baumwolltuch auftragen? – Vielleicht könnte man so etwas weniger Müll produzieren.

master_lin_foam_mask_oil

master_lin_shampoo

Zu guter Letzt haben wir ein großartiges und großzügiges Produktpaket von Master Lin mit Produkten quer durch die Bank bekommen – vielen herztlichen Dank dafür.

Es war eine tolle Erfahrung hinter die Kulissen blicken zu dürfen – ich bin ja so überhaaaaupt nicht neugierig – die Menschen und den Herstellungsprozess hinter all diesen Produkten kennenzulernen war wirklich spannend.
Das Event war generell sehr liebevoll geplant – großes Lob und riesiges DANKE auch dafür.

Kennt ihr Master Lin schon? Oder würdet ihr gerne etwas von der Marke testen?

Goldiges Bussi auf’s Bauchi,

eure Mana

*mit freundlicher Unterstützung von Master Lin

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Beauty, Cooperation, Event

Geschenkidee: personalisierte Liebes-Schlösser!

Liebe Unicorns,

heute habe ich eine süße Geschenksidee für euch, sowohl für Valentinstag aber auch für den kommenden Muttertag ist es sicherlich eine sehr liebe Idee. Es geht um individuell gravierte Liebes-Schlösser. Seit ich vor zwei Jahren in Berlin war, bin mir nämlich absolut verliebt in diese Schlösser. Ich finde die Idee dahinter wirklich wahnsinnig süß: Man hängt das Schloss auf eine Brücke und wirft den Schlüssel dann gemeinsam in das Gewässer darunter. Der Gedanke dahinter ist einfach schön, weil man damit damit die (im Idealfall) ewig verdundene Liebe zeigt. Da der Schlüssel zum Schloss ja dann weg ist, kann man dieses nämlich nicht mal eben schnell und einfach entfernen.

Mein Freund und ich haben es damals in Berlin leider zeitlich nicht mehr geschafft eines der hübschen Schlösser aufzuhängen, dafür haben wir es letztes Jahr in Paris getan und unser eigenes Liebesschloss aufgehängt. Wir waren nicht gut vorbereitet und das ganze war eher spontan, also haben wir uns eines vor Ort gekauft und unsere Namen und das Datum mit Edding darauf geschrieben.

schlösser_paris

paris_liebesschloss

Mir gefallen diese professionell gravierten Geschenke sehr gut und ich habe immer wieder mit dem Gedanken gespielt mir (uns :D) eines anfertigen zu lassen und habe auch öfter Preise im Internet und bei Anbietern hier in Wien verglichen. Da wir im Juni wieder in Deutschland sind, wurde es jetzt an der Zeit endlich mal ein Schloss zu bestellen. Wir machen nämlich Urlaub in Hamburg, aber aus einem speziellen Grund. Wer den Blog schon eine Weile verfolgt, weiß wie sehr ich die Band KISS liebe. Und nun kommt der Burner: KISS spielt an meinem 25. Geburtstag in Hamburg. Natürlich darf ich dort nicht fehlen! Also sind wir nun Anfang Juni in Hamburg und machen dort ein paar Tage Urlaub und da dachte ich mir, dass das die ideale Gelegenheit für so ein professionell graviertes Schloss wäre.

Ich bin dann auf den deutschen Shop Myliebesschloss gestoßen, die sich genau auf diese süßen Liebes-Schlösser spezialisiert haben. Der Shop hat jede Menge Auswahl, es gibt Schlösser in vielen bunten Farben, Schlösser im Comic-Stil und sogar herzförmige Schlösser. Auch bei der Gravur gibt es viele Varianten: Ihr habt die Möglichkeit zwischen mehreren Schriftarten zu wählen und diese zusätzlich mit Symbolen zu personalisieren. Ich durfte den Shop testen und habe mir ein tolles Set bestehend aus Schloss und Schlüsselanhänger bestellt. Das Set könnt ihr >>hier<< direkt bestellen. Im Shop findet man das Set mit einem roten Schloss, ich habe allerdings gefragt ob ich eventuell die blaue Variante haben könnte – ihr seht ja was ich bekommen habe – also top Kundenservice.

myliebesschloss_vorderseite

Die Abwicklung war richtig schnell, innerhalb von 4 Tagen war das Schloss auch schon bei mir. Ich bin sehr positiv überrascht, das Schloss ist richtig schwer, massiv und qualitativ hochwertig. Das einzige was mir nicht so ganz gefällt ist der Markenname auf dem Schloss, das sieht nicht ganz so schick aus – allerdings muss ich natürlich dazu sagen, dass man eben genau daran auch sieht, dass es eben KEIN 0815-Made-in-China-Schloss ist, sondern sogar von einer bekannten hochwertigen Marke, also kann man darüber auf jeden Fall hinwegsehen. Auch preislich war ich oft von solchen Schlössern abgeschreckt, deshalb war ich auch sehr positiv überrascht als ich gesehen habe, was alleine das Schloss der Marke Abus bei uns im Baumarkt kostet – da ist der Set Preis mit 36,90,- Euro meiner Meinung nach unschlagbar.

Außerdem kann man viele Zusätze von der Gravur der Rückseite, über Samtbeutel und Geschenkdosen bis hin zu Schriftzügen aus Holz auswählen. Ich habe mich für die Gravur der Rückseite entschieden und habe passend zum KISS-Konzert den Songtitel von einem meiner Lieblingslieder gravieren lassen. Auf den Schlüsselanhängern kann man unsere Namen lesen.

myliebesschloss_rueckseite

myliebesschloss_schluesselanhaenger

Fazit: Mir sowohl auch meinem Freund gefällt das Schloss sehr gut – es gefällt uns sogar ZU gut. Wir haben beschlossen es nicht in Hamburg aufzuhängen, sondern als schöne Erinnerung zu behalten. Naja, wie sagt man: Erstens kommt alles anders und Zweitens als man denkt. Insgesamt sind diese Schlösser auf jeden Fall ein tolles und persönliches Geschenk – auch eure Mama freut sich sicherlich über ein personalisiertes Geschenk zum Muttertag.

Was haltet ihr von gravierten Schlössern? Findet ihr es kitschig oder würdet ihr diese Tradition auch mitmachen?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

*Danke an Myliebesschloss für das schöne Schloss und die schnelle Abwicklung.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, PR Sample, Privat

REVIEW: Origins Original Skin™ Renewal Serum

Liebe Unicorns,

vor ein paar Wochen hat Douglas Österreich auf ihrer Facebook-Seite Bewerber für einen tollen Produkttest für das neue Origins Serum gesucht. Da ich dieses Serum unbedingt testen wollte, habe ich mich beworben und wurde tatsächlich auch als Testerin ausgewählt.  Deshalb stelle ich euch heute das neue Original Skin™ Renewal Serum with Willowherb von Origins vor.

Dieses Serum ist für mich das erste seiner Art von dem ich hören durfte: nämlich ein Serum für Mitzwanziger wie mich, die sogenannte Millennial-Generation. Ein herzliches Dankeschön von mir für diese Erfindung! ENDLICH ein Serum für die quarter-life Problemhaut, das NICHT groß mit Anti-Age wirbt! DANKE! Ich werde im Juni 25 Jahre alt und bisher habe ich mich immer geweigert Dinge zu verwenden auf denen groß Anti-Age steht. Zusätzlich sind diese Produkte meistens so reichhaltig, dass sie sowieso nichts für meine ölige Haut wären. Also nochmal: DANKE ORIGINS!

Original Skin™ Renewal Serum ist so formuliert, um alle Hautbeschwerden der Millennial-Generation auszuräumen. Entwickelt mit einer innovativen Mischung aus natürlichen Inhaltsstoffen mit sofortiger und langfristiger Wirkung, spricht Original Skin™ die quarter-live Problemhaut mit einer hautverfeinernden Textur, verbesserter Strahlkraft, reduzierter Poren, Ausgleich von Unebenheiten und der Wiederherstellung einer gesunden, glatten Haut an.                                                                                                   – Douglas Online

Über die Inhaltsstoffe findet man Folgendes auf der Douglas Homepage: Original Skin™ enthält eine blumig-zitrische ätherische Ölmischung mit Noten aus weißer Rose, Grapefruit und Amyris. Ich finde nach genau dieser Beschreibung riecht es auch. Für meinen Geschmack ist der Duft wahnsinnig angenehm, vor allem in der Früh zum Aufwachen finde ich den leichten Duft mit Zitrusnote richtig belebend. Zum Glück ist der Duft aber sehr sanft, denn ich mag starke Zitrusdüfte sonst nämlich gar nicht. Falls ihr andere Produkte von Origins kennt: es riecht wie der typische Origins-Geruch, leicht herb und natürlich aber sehr sanft. Wie alle Origins Produkte ist auch dieses ohne Parabene, Paraffine, Mineral Öle und noch ganz viel mehr. Also mit viel gutem Zeug und ohne das ganze schlechte Zeug.

origins_serum

Die Verpackung des hautverjüngernden Serums mit Weidenröschen verspricht ein Super-Serum, das müde Haut schnell wieder frisch aussehen lässt. Die Haut wird von äußeren Stressfaktoren durch Extrakte des persichen Seidenbaums beschützt, während kanadische Weidenröschen sie strahlen lässt. Das Hautbild wird durch Kastanien-Extrakt verfeinert welcher die Haut zusätzlich elastischer und glatter macht. Die Poren wirken feiner, Hautunebenheiten vermindert – die Haut soll einfach frischer, gesünder und strahlender aussehen.

Da ich sehr ölige Haut habe, bin ich bei allem was auf mein Gesicht kommt sehr vorsichtig aber die Konsistenz des Serums finde ich toll, denn sie ist leicht gelartig, aber sehr cremig und leicht. Das Serum lässt sich gut auftragen und hinterlässt ein mattes Erscheinungsbild im Gesicht, was ich gerade bei meiner leider öligen Haut sehr wichtig finde. Außerdem zieht es schnell ein und hinterlässt ein tolles Hautgefühl. Ich glaube, dass bei meinem Hautbild vor allem im Sommer keine zusätzliche Creme erforderlich ist, welche aber empfohlen wird. Gerade bei trockener Haut glaube ich nicht, dass das Serum als einzige Pflege reicht und würde schon eher eine Creme zusätzlich empfehlen.

origins_serum_swatch

Die Entnahme ist sehr hygienisch mittels Pumpspender. Auf Dauer kann man sich nämlich noch so gut und oft Hände waschen, es bleiben immer ein paar Bakterien auf den Händen was die Entnahme mit den Fingern aus Töpfchen unhygienisch macht. Ich muss aber zugeben, dass ich die Töpfchen trotzdem lieber habe, denn durch den Pumpspender bekommt man nie alles vom Produkt aus dem Fläschchen – das wird wohl leider auch hier der Fall sein. Normalerweise schneide ich alle leeren Flaschen, Tiegel, Töpfchen, Tuben und so weiter auf, denn ich finde es schade Produkte unnötig zu verschwenden. Das Serum hat jedoch eine sehr robuste Verpackung, das heißt ich bin mir – noch – nicht sicher wie ich es aufbekomme. Ich sage jetzt absichtlich nicht „OB ich es aufbekomme“ – denn ich bin sicher ich bekomme es auf. Egal wie.

Das Original Skin™ Renewal Serum soll morgens und abends nach der Gesichtsreinigung aufgetragen werden, wobei ich mir nicht sicher bin ob ich es auch abends weiterhin verwende. Ich finde es nämlich gerade als Make-Up Unterlage richtig toll, da es das Hautbild so gleichmäßig macht und auch Glanz etwas verhindert.

Fazit: Ich finde dieses Produkt wirklich geil, es riecht angenehm und lässt sich gut auftragen. Was mir besonders wichtig ist erfüllt es wirklich gut, die Haut wird gleichmäßig und auch Glanz wird etwas verhindert. Ich werde das Serum auf jeden Fall noch länger benutzen um zu sehen ob die Haut sich wirklich auf lange Sicht verändert. Und im Idealfall habe ich damit meinen heiligen Gral gefunden – oh, ich hoffe es so sehr. Die Verpackung mag ich zwar nicht wirklich, da leider sicher etwas Serum darin verloren geht, aber damit kann ich gut leben.

Ihr könnt das Serum übrigens zu einem Preis von 39,95 Euro online hier und natürlich vor Ort bei Douglas kaufen – das Produkt gibt es exklusiv nur bei Douglas.

Liebes Douglas-Team, vielen lieben Dank für das tolle Produkt, ihr habt mir eine riesige Freude bereitet.

Kennt ihr das neue Origins Origins Original Skin™ Renewal Serum with Willowherb schon? Habt ihr es vielleicht schon getestet? Hinterlasst mir doch einen Kommentar mit eurer Meinung dazu. 🙂

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

*Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

2 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, PR Sample, Review

EVENT: Adidas Originals Superstar Supercolor designed by Pharell Williams

Liebe Unicorns,

letzten Donnerstag war ich auf einem richtig coolen Event im Zuge einer Zusammenarbeit mit einer Agentur eingeladen: die Releaseparty der neuen Adidas Originals Superstar Supercolor Collection designed by Pharrell Williams.
Waaaaas, neue Schuhe?! Jaaaaa! Schuhe in 50(!) verschiedenen Farben, da ist echt für jeden (mindestens) eine Farbe dabei!

adidas_50farben

Supercolor_50Wie ihr seht gibt es echt ALLE Farben und unterschiedlichen Nuancen, die man sich nur vorstellen kann – ich könnte ja nicht mal alle Farben benennen.

Dieser Sneaker aus den 70er Jahren begann seine Karriere als spieldominierender Basketballschuh. Es dauerte nicht lange, da eroberte er auch die Skaterwelt und die Streetstyle-Szene (aus dem Hip-Hop ist er sowieso nicht mehr wegzudenken). Dieser Schuh hat ein Obermaterial aus beschichtetem Leder, das für einen kultigen Look sorgt. – Adidas

Die Schuhe gibt es seit 27. März 2015 nun offiziell zu kaufen, zum Beispiel online über Adidas selbst oder natürlich auch über Blue Tomato. Der Preis beträgt 99,95 Euro UVP – ein paar Farben sind sogar schon ausverkauft!

Supercolor_50

Das Event war insgesamt wirklich richtig cool aber ich habe es mir vollkommen anders vorgestellt um ehrlich zu sein. Im Vorfeld habe ich mich zum Glück schon mit Nicole von Castle in the clouds getroffen um gemeinsam hinzugehen. Wir beide dachten eigentlich das Event wäre in einem neuen Shop, da das Ganze im Zuge eines neuen Standortes von Blue Tomato gefeiert wurde, umso verwunderter waren wir als wir plötzlich mitten im Prater waren. Zum Glück konnte man schon von Weitem die quietschend bunten Schuhe und Pharell Williams auf Plakaten erkennen. Anfangs dachten wir ja wir würden jetzt die Pratersauna von Innen sehen – ich war ehrlich gesagt noch nie dort – aber es war dann doch ein anderer Club namens VIE i PEE. Ich muss zugeben das „Pee“ verwirrt mich irgendwie etwas. Als wir auf den Einlass gewartet haben, hat sich dann auch Ela von Nerds of munch zu uns gesellt – endlich haben wir uns mal kennen gelernt 🙂

Im Club sind wir dann mal so eine ganze Weile nur herumgestanden und wussten nicht so recht wohin mit uns. Schließlich haben wir uns alle Bier gegönnt – gratis Bier, was gibt’s besseres!? Wir haben uns umgesehen und einige Besonderheiten in der Location, wie zum Beispiel ein Stück der Decke die komplett mit Dollarscheinen tapeziert war bewundert.  Außerdem gab es Blätter mit aufgedruckten Outlines von Adidas Schuhen, die man selbst bemalen und designen konnte. Ich habe mir drei solcher Blätter mit nach Hause genommen – das Ergebnis zeige ich euch weiter unten. An einer Wand gab es ein aufgebautes Schuhregal (der einzige Platz mit halbwegs Licht), wo die Schuhe ausgestellt waren.

Schließlich haben wir uns einen Sitzplatz gesucht und sehr nett unterhalten. Im Laufe des Abends hat sich auch noch die liebe Frau Tau von Superzisch dazu gesetzt. Wir haben uns alle sehr gut unterhalten und hatten unseren Spaß allerdings wusste keiner ob das nun alles war oder ob es sowas wie ein Programm geben sollte.

Nach 2 Stunden quatschen hat dann tatsächlich eine Show angefangen, bei der ein Rapper über die bunten Schuhe gerappt hat und die Gäste etwas anheizen und Stimmung machen wollte. Zusätzlich gab es eine Break Dance Show. Diese Showeinlage hat mir wirklich gefallen aber ich hätte mir gewünscht etwas mehr Informationen im Vorfeld gehabt zu haben.  Ich hatte zum Beispiel extra meine Spiegelreflexkamera mit um ein paar Fotos zu machen aber im Endeffekt waren es in dem Club so schlecht beleuchtet, dass ich gar nicht damit fotografiert habe. Hätte ich mir also sparen können sie extra mitzunehmen. Für Instagram habe ich zwar mit dem Handy ein paar Bilder gemacht aber selbst dafür sind sie leider zu schlecht geworden.

Am Ende gab es noch tolle Goodiebags die aus einem Sportbeutel mit verschiedenen Socken (es gab insgesamt drei verschiedene Designs) und einem total praktischen USB-Stick-Armband. Zusätzlich war noch ein kleiner Anhänger, Aufkleber und ein Adidas Button enthalten. Und ihr seht ja in welcher Farbe das alles gehalten ist – die wollten mir wohl eine Freude machen!

adidas_goodiebag

adidas_armband_usb

adidas_socks

adidas_socks_usb

adidas_supercolor_designed

Als Kind hatte ich noch die originalen Adidas, die ganz weiß mit schwarzen Streifen waren deshalb ist das für mich auch ein kleiner Flashback in meine Kindheit. Auch heute gefallen mir die Sneakers besonders gut, wobei mir die einfärbige Variante der Supercolor Collection jetzt weit mehr zuspricht.

Wie gefallen euch die neuen einfarbigen Adidas Originals Superstar Supercolor designed by Pharell Williams? Und die große Preisfrage: Für welche Nuance würdet ihr euch entscheiden? Außerdem würde ich gerne wissen, was ihr von meinen selbst entworfenen Schuhen mit den blauen ombrefarbenen Flammen haltet?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

5 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, Event, Privat

KOMONO presents: New Sunglasses! (Sonnenbrillensammlung inside!)

Liebe Unicorns,

heute gibt es wieder Neuigkeiten vom belgischen Accessoirelabel KOMONO von dem ich euch >>hier<< schon mal erzählt habe. Heute gibt es aber keine neuen Uhren, sondern – was mich persönlich noch mehr freut – neue Sonnenbrilleeeeen. Ihr müsst wissen ich liebe Sonnenbrillen und habe mittlerweile eine beachtliche Sammlung, deshalb werde ich euch jetzt natürlich die Neuigkeiten von KOMONO vorstellen und auch gleich die Chance nutzen um euch meine Schätze zu zeigen!

KOMONO hat zwei große Neuigkeiten für den Sonnenbrillenmarkt – genau richtig, denn jetzt werden die Tage länger und vor allem auch heller! Zum Ersten wird es neue Farben bei der „Core Collection“ geben:

Komono_sunglasses_core_collectionkomono_core_collection

Zum Zweiten bringt KOMONO ganz tolle Retro-Brillen der „Mirror Series“ unter dem Namen „Rubber Black“ auf den Markt und ich bin jetzt schon wahnsinnig verliebt. Ich hätte sie am liebsten alle! Es gibt insgesamt sechs verschiedene Styles mit verschiedenen Rahmen und unterschiedlichen bunten Gläsern – und jede Einzelne sieht großartig aus.

Komono_mirrorseries_blackrubber

Diese Neuigkeiten sind für mich als Sonnenbrillen-Liebhaber genau richtig, vielleicht darf meine Sammlung sich ja über Zuwachs freuen. Meine Sonnenbrillen-Leidenschaft hat sich eigentlich vor nicht allzu langer Zeit entwickelt, denn früher konnte ich keine tragen. Ich war nämlich kurzsichtig und hatte ungefähr fünf Dioptrien. Das ist schon eine Menge und ohne Brille oder Kontaklinsen ging einfach gar nichts.  Deshalb konnte ich entweder nur eine optische Sonnenbrille benutzen oder mit Kontaktlinsen zwar auch „0815“ Brillen, aber sobald man mal eine Augenentzündung oder sonstiges hat, kann man das schon vergessen.

Meine Mutter war aber vor zirka 20 Jahren mit ihren neun(!) Dioptrien eine der ersten Personen denen in Österreich die Augen gelasert wurden, also habe ich beschlossen ich mache das auch. Ich habe mir also vor ungefähr drei Jahren meine Augen lasern lassen und brauche seit dem keine Brille mehr. Beim letzten Arztbesuch hatte ich -0,25 und +0,25 Dioptrien – also absolut KEIN Vergleich zu vorher – ich war und bin noch immer glücklich mit dieser Entscheidung. Falls ihr zu meiner Laser-Operation Fragen habt, könnt ihr mich gerne unter blueunicorninwonderland(at)gmx.at kontaktieren!

Nun möchte ich euch meine Lieblingsbrillen vorstellen, die meisten sind im Retro-Design…. und blau. Ach was.

Sonnenbrillensammlung

Das sind meine absoluten Lieblingsbrillen und wer mich auf Instagram verfolgt kennt wahrscheinlich noch mehr von meinen Brillen. Insgesamt bin ich schon bei ungefähr 30 Sonnenbrillen angelangt – vielleicht ja bald auch 31, denn die Black Rubber Brillen gefallen mir richtig gut und fallen extrem in mein Beuteschema wie man sieht.

Wie gefallen euch die neuen Brillen von KOMONO? Welches Design beziehungsweise welche Farbe würdet ihr euch aussuchen?

Bussi aufs Bauchi,

eure sonnenbrillenverrückte Mana

p.S. KOMONO ist jetzt auch auf Facebook und Instagram vertreten  – über ein Like freuen sie sich 😉

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Cooperation, Fashion, Privat