Archiv der Kategorie: Privat

BLOGPARADE: Waldviertler Oster Traditionen – Schichtsalat und Oa schupfn

Liebe Unicorns,

schon wieder steht eine Blogparade ins Haus – ja, ich bin auf den Geschmack gekommen! Dieses Mal zu einem meiner Lieblingsfeste: Ostern!

Ostern ist das Fest in meiner Familie, zu dem es die meisten Traditionen gibt. Es sind aber Traditionen, die ich sonst aus keiner Familie kenne – auch nicht aus anderen Waldviertler Familien. Ich habe wirklich schon viele Leute aus dem Waldviertel gefragt aber niemand kennt es. Vor allem eine sehr spezielle Tradition, die ich aber schon in meinem Freundeskreis verbreitet habe – sie MUSS einfach bekannt werden und deshalb widme ich ihr diesen Beitrag.

Ihr wollt jetzt sicher wissen was denn nun diese spezielle, tolle und einzigartige Tradition ist!? Sie nennt sich Oa schufpn. Nicht zu verwechseln mit Oasch hupfn! Und bevor ihr jetzt fragt: Ja, es geht hier jetzt tatsächlich ums „Eier schupfen“. Wirklich.

Ihr braucht:

  • eine weiche am Besten relativ ebene Wiese (wichtig: ohne Steine oder Erdbrocken)
  • ein gekochtes (Oster-) Ei

Und nun müsst ihr das Ei einfach in die Luft werfen und dabei drehen. Das Ei musst sich schnell um Kopf und Popsch drehen, wenn es zu langsam ist wird es kaputt, auch quer gedreht wird es kaputt. Ein bisschen Übung gehört dazu aber wenn man den richtigen Dreh hat, dann geht nichts schief. Außer wenn ihr euer Ei auf die Straße neben dem Garten werft. Außer wenn ihr euer Ei in den Baum im Garten werft. Außer wenn ihr euer Ei auf die Hausmauer des Nachbarn werft. Ja, all das ist uns schon passiert.

oster_tradition_oa_schupfn

Außerdem gibt es in Zwettl bei meinen Großeltern väterlicherseits immer eine besonders leckere Ostertorte, die es wirklich nur zu Ostern gibt. Ursprünglich wollte ich euch auch das Rezept dazu verraten aber da das ein Familiengeheimnis ist hat es meine Oma -verständlicherweise- nicht zur Veröffentlichung frei gegeben.

Aus diesem Grund gibt es ein anderes wirklich gutes Rezept: Omas Schichtsalat.

Ihr braucht:

  • 1 Glas geraspelten Sellerie
  • 1 Glas geraspelte Karrotten
  • 1 geraspelte Salatgurke
  • 1 Dose Ananas klein geschnitten
  • 1 Dose Mais
  • 1 kleingeschnittenen Lauch
  • 4 kleingeschnittene Tomaten
  • 5 Eier in Scheiben
  • 3 Säckchen Jogonaise
  • 40 dag feingeschnittenen Schinken
  • 25 dag geraspelten Gouda

Alle Zutaten bis auf Eier, Schinken und Gouda schichtet ihr dann in einer großen Schüssel – am Besten eine Glasschüssel, da wirken die Schichten toll – und lasst sie über Nacht stehen. Dann nur noch die restlichen drei Zutaten schön darauf verteilen und voilà – fertig ist der Schichtsalat nach Omas Rezept!  Schmeckt wirklich lecker und macht auch optisch einiges her!

schichtsalat_osterparade

 

schichtsalat_rezept

 

tischdeko

 

Eine Regel gibt es allerdings beim Essen: ihr müsst ALLE Schichten nehmen. Da gibt es kein „Ich mag xy nicht“, sondern jeder muss einfach von oben bis unten durch alle Schichten durch! So wird das zumindest dann bei uns gehandhabt – und trotzdem gibt es immer Schichten die dann irgendwie schneller weg sind wie Mais und Ananas…. *hust*.

 

Hier noch eine kleine Übersicht über die Teilnehmer unserer Oster Parade:

 

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim Oa schupfn!

Wenn ihr auch zu den Familien gehört, die zu Ostern im Garten steht und wie wild Eier in die Luft werft: BITTE MELDET EUCH! Ich suche euch! Lasst mich wissen, dass wir nicht die einzigen sind! 😀

Wie sieht euer Osterfest zuhause aus? Habt ihr spezielle Traditionen?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Food, Privat

KOMONO presents: New Sunglasses! (Sonnenbrillensammlung inside!)

Liebe Unicorns,

heute gibt es wieder Neuigkeiten vom belgischen Accessoirelabel KOMONO von dem ich euch >>hier<< schon mal erzählt habe. Heute gibt es aber keine neuen Uhren, sondern – was mich persönlich noch mehr freut – neue Sonnenbrilleeeeen. Ihr müsst wissen ich liebe Sonnenbrillen und habe mittlerweile eine beachtliche Sammlung, deshalb werde ich euch jetzt natürlich die Neuigkeiten von KOMONO vorstellen und auch gleich die Chance nutzen um euch meine Schätze zu zeigen!

KOMONO hat zwei große Neuigkeiten für den Sonnenbrillenmarkt – genau richtig, denn jetzt werden die Tage länger und vor allem auch heller! Zum Ersten wird es neue Farben bei der „Core Collection“ geben:

Komono_sunglasses_core_collectionkomono_core_collection

Zum Zweiten bringt KOMONO ganz tolle Retro-Brillen der „Mirror Series“ unter dem Namen „Rubber Black“ auf den Markt und ich bin jetzt schon wahnsinnig verliebt. Ich hätte sie am liebsten alle! Es gibt insgesamt sechs verschiedene Styles mit verschiedenen Rahmen und unterschiedlichen bunten Gläsern – und jede Einzelne sieht großartig aus.

Komono_mirrorseries_blackrubber

Diese Neuigkeiten sind für mich als Sonnenbrillen-Liebhaber genau richtig, vielleicht darf meine Sammlung sich ja über Zuwachs freuen. Meine Sonnenbrillen-Leidenschaft hat sich eigentlich vor nicht allzu langer Zeit entwickelt, denn früher konnte ich keine tragen. Ich war nämlich kurzsichtig und hatte ungefähr fünf Dioptrien. Das ist schon eine Menge und ohne Brille oder Kontaklinsen ging einfach gar nichts.  Deshalb konnte ich entweder nur eine optische Sonnenbrille benutzen oder mit Kontaktlinsen zwar auch „0815“ Brillen, aber sobald man mal eine Augenentzündung oder sonstiges hat, kann man das schon vergessen.

Meine Mutter war aber vor zirka 20 Jahren mit ihren neun(!) Dioptrien eine der ersten Personen denen in Österreich die Augen gelasert wurden, also habe ich beschlossen ich mache das auch. Ich habe mir also vor ungefähr drei Jahren meine Augen lasern lassen und brauche seit dem keine Brille mehr. Beim letzten Arztbesuch hatte ich -0,25 und +0,25 Dioptrien – also absolut KEIN Vergleich zu vorher – ich war und bin noch immer glücklich mit dieser Entscheidung. Falls ihr zu meiner Laser-Operation Fragen habt, könnt ihr mich gerne unter blueunicorninwonderland(at)gmx.at kontaktieren!

Nun möchte ich euch meine Lieblingsbrillen vorstellen, die meisten sind im Retro-Design…. und blau. Ach was.

Sonnenbrillensammlung

Das sind meine absoluten Lieblingsbrillen und wer mich auf Instagram verfolgt kennt wahrscheinlich noch mehr von meinen Brillen. Insgesamt bin ich schon bei ungefähr 30 Sonnenbrillen angelangt – vielleicht ja bald auch 31, denn die Black Rubber Brillen gefallen mir richtig gut und fallen extrem in mein Beuteschema wie man sieht.

Wie gefallen euch die neuen Brillen von KOMONO? Welches Design beziehungsweise welche Farbe würdet ihr euch aussuchen?

Bussi aufs Bauchi,

eure sonnenbrillenverrückte Mana

p.S. KOMONO ist jetzt auch auf Facebook und Instagram vertreten  – über ein Like freuen sie sich 😉

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Cooperation, Fashion, Privat

EVENT: Zuckerbäckerball goes blue – der 114. Zuckerbäckerball mit Essence

Liebe Unicorns,

heute ist es endlich soweit! Endlich kommt mein Beitrag zum Zuckerbäckerball, der dank der neuen Netflix-Sucht ganz schön warten musste, da mein Internet einfach kaum mehr funktioniert hat.

Wie ihr vielleicht aus einem meiner vorigen Beiträge wisst, wurde ich von COSNOVA, der Firma hinter Essence und Catrice, zum 114. Zuckerbäckerball eingeladen.
Es gab im Vorfeld ein exklusives Blogger-Gewinnspiel, wo man sich bewerben konnte. Ich hätte ja niemals gedacht, dass ausgerechnet ich ausgewählt werde. Vor meiner Bewerbung habe ich noch mit meinem Freund gesprochen, ob er überhaupt hin gehen würde. Wir haben dann ausgemacht, dass wir – sofern wir gewinnen – auf jeden Fall hingehen. Aber keiner von uns beiden hat damit gerechnet.
Nun kam ein paar Tage vorher tatsächlich die Zusage – Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe. Inkludiert war nämlich nicht nur zwei Karten für den Zuckerbäckerball, sondern auch zwei Sitzplatzkarten und eine Übernachtung in einem 4-Stern Hotel. Außerdem war sogar der Parkservice für das eigene Auto inkludiert – wie geil ist das denn!? (An dieser Stelle muss ich mich wohl entschuldigen falls dieser Post eventuell nicht ganz jugendfrei sein sollte und ich etwas ausfallend werde – es war einfach megaoberaffentittena*schgeil.)

Am 15. Jänner hatten mein Freund und ich Monatstag – fragt mich jetzt bitte nicht der wievielte Monatstag es war… – und da war es natürlich eine tolle Gelegenheit es uns richtig gut gehen zu lassen und so haben wir schon relativ früh im Hotel eingecheckt um es auszunutzen. Im Zimmer angekommen habe ich gleich zwei tolle Goodie-Bags von Essence entdeckt, mit allem was das Frauenherz begehrt. Von Nagellack und Parfum über Lidschatten, Eyeliner und Mascara bis hin zu Mini-Pinseln und Abschminktüchern. WOW!

essence_goodies

essence_goodiebag

Da eine liebe Freundin und gleichzeitig die Frisörin meines Vertrauens zufälligerweise zwei Häuser vom Hotel entfernt arbeitet, kam sie vorbei und hat mir die Haare gemacht. Jaaaa, richtig gelesen, ich hatte sogar meine eigene Stylistin. Krass, oder?

Das Kleid habe ich kurzfristig gekauft, da mein altes Kleid nicht mehr gepasst hat – man glaubt es kaum, aber ich bin in’s Geschäft hinein, hab mir drei Kleider geschnappt und zwei davon probiert. Und wirklich – ganz ernsthaft und ehrlich – das zweite Kleid war ein Volltreffer. So etwas ist mir in meiner ganzen Shopping-Laufbahn noch nie passiert. Ich liebe dieses Kleid.

Leider nur ein Handybild, aber ich glaube man erkennt genug :-)

Leider nur ein Handybild, aber ich glaube man erkennt genug 🙂

Mana_ganzkörper2

Ballkleid_zuckerbäckerball

Das ist mein erster Ball seit Langem gewesen und ich war zugegebenermaßen ein bisschen nervös und aufgeregt. Die letzten Bälle auf denen ich war, waren auch in der Hofburg, deshalb habe ich mich aber noch mehr darauf gefreut. Die Hofburg ist meiner Meinung nach nämlich eine der schönsten Locations für Bälle.

Meine Begleitung war auch nicht von schlechten Eltern ;-) Ich finde er hat wunderbar ausgesehen!

Meine Begleitung war auch nicht von schlechten Eltern 😉 Ich finde er hat wunderbar ausgesehen!

nahaufnahme_paar

Mana_zuckerbäckerball

Im Vorfeld habe ich schon irrsinnig viel über den Ball und vor allem das tolle Programm gehört und gelesen – der Zuckerbäckerball soll ja der schönste Ball von Wien sein – das kann ich jetzt auch definitiv bestätigen.

Es gab eine Schaubackstube, den typschen Luftballonregen, ein Kasino, eine Tortenschau des Zuckerbäcker-Awards, der an diesem Abend auch verliehen wurde und die typische Tombola, wo man Torten gewinnen konnte. Ganze 3000 Stück Torten konnte man gewinnen – zwei Stück davon durften wir mit nach Hause nehmen 😉

Von diesen Torten habe ich leider keine Bilder für euch und das hat einen sehr einfachen Grund. Nein, wir haben sie nicht einfach gegessen, es ist etwas peinlicher. Nachdem wir ziemlich „früh“ in das Hotel zurück gekommen sind, war der Schrei des Bettes schon so laut, dass wir die Torten einfach hingestellt haben. Senkrecht. Nun ja, was soll ich sagen, die Torten haben sehr gut geschmeckt aber fotogen waren sie dann wirklich nicht mehr…. 😀

Überall konnte man schnuckelige und sehr aufwendig gestaltete Süßigkeiten bewundern, vor allem die Torten des Zuckerbäcker-Awards, der ganz im Zeichen des Eurovision-Songcontests stand waren großartig gestaltet.

Auch unsere Conchita Wurst darf nicht fehlen!

Auch unsere Conchita Wurst darf nicht fehlen!

torten_tombola_blau

muffins_cupcakes_zuckerbäckerball

süßigkeiten

cupcakes

Unsere Lose und die Platzreservierung

Unsere Lose und die Platzreservierung

Obligatorisches Bad-Selfie.  (Kleiner Tipp wenn ihr zukünftig mal in der Hofburg seid: Das Licht auf der Toilette macht euch zu Vampiren, also lieber mal Knoblauch bereit halten!)

Obligatorisches Bad-Selfie.
(Kleiner Tipp wenn ihr zukünftig mal in der Hofburg seid: Das Licht auf der Toilette macht euch zu Vampiren, also lieber mal Knoblauch bereit halten!)

Außerdem gab es einen Essence Styling-Corner mit einer ganzen GRATIS Theke mit Produkten, die zur freien Entnahme waren. Zum Styling-Corner bin ich erst relativ spät hingegangen, da waren dann alle Produkte schon weg aber ich habe mich nett mit einer der Stylistinnen und auch mit der Organisatorin – ich glaube es war die Organisatorin – unterhalten. Beide haben mir geschildert, wie die Mädels über die gratis Produkte der Theke hergefallen sind – was ich auch absolut nachvollziehen kann! Ein paar Tipps und Tricks habe ich mir natürlich auch gleich geholt 😉 Zu später Stunde wurden dann auch noch Geleinlagen für High Heels verteilt, was natürlich auch großen Anklang gefunden hat!

Um ca. 22 Uhr war die Theke schon restlos leer gefegt bis auf ein paar Tester

Um ca. 22 Uhr war die Theke schon restlos leer gefegt bis auf ein paar Tester

Die Mädels hatten echt viel zu tun

Die Mädels hatten echt viel zu tun

Über den Abend verteilt gab es auch drei mal den berühmten „Luftballonregen“, wo ca. 100 Ballons von der Decke fallen gelassen werden. In ein paar Ballons davon stecken dann tolle Gewinne, aber dazu muss man erstmal einen fangen. Ich bin ja inzwischen sehr Festival- und Konzerterprobt aber SOWAS hab ich schon lange nicht mehr erlebt. Natürlich bin ich extra um 2:30 Uhr zum Essence-Ballonregen gegangen und habe mich brav unter die Ballons gestellt, denn man konnte 50 Stück Torten und 50 Kosmetiksetgutscheine gewinnen – außerdem darf man sich so ein Spektakel ja nicht entgehen lassen!

So sah der Luftballonregen von unten aus ;-)

So sah der Luftballonregen von unten aus 😉

Als diese dann fallen gelassen wurden, haben sich aber alle plötzlich gegenseitig auf die Schultern genommen und ich habe eigentlich nur noch Hände und Leute über mir gesehen. Alibihalber habe ich zwar schon meine Hand in die Höhe gestreckt aber ich wusste ich habe keine Chance. Memo an mich selbst: Luftballonregen am Zuckerbäckerball ist Krieg.

Nach diesem Gedrängle haben wir uns noch einen tollen Kaffee-Cocktail (das war wohl eher ein Shot) gegönnt und sind dann um circa halb 4 Uhr morgens langsam ins Hotel zurück spaziert. Nachdem wir aber am Ball nichts gegessen haben, hatten wir Hunger. Wir haben uns also umgezogen und um ca. halb 5 Morgens noch auf die Suche nach einem „Würschtlstandl“ gemacht. Den haben wir dann auch gleich bei der Albertina gefunden und uns dort noch nett und lustig unterhalten. Wien bei Nacht ist großartig!

Im Bett waren wir dann so ungefähr um 6 Uhr, dadurch haben wir zwar leider das tolle Frühstück im Hotel verschlafen aber ich kann sagen, dass wir den Ball wirklich in vollen Zügen genossen und ausgenutzt haben 🙂

Um es mit den Worten von Mary Poppins zu sagen: es war Superkalifragilistigexpialigetisch!

Vielen herzlichen Dank ESSENCE und COSNOVA für den fantastischen Abend, die Goodies und die tolle Betreuung!

Wart ihr schon einmal am Zuckerbäckerball? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Und wie gefällt euch mein Outfit? 🙂

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

7 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, Event, Fashion, PR Sample, Privat

UPDATE: Zurück in die Zukunft – Ich bin wieder online!

Liebe Unicorns,

ich bin ennnndlichhhhh wieder für euch da! Ich hatte jetzt über mehrere Wochen massive Internet-Probleme, es war extrem langsam und unmöglich etwas zu posten –  selbst Schuld. Mein Freund und ich haben nämlich einen neuen Internet-Anbieter, der anfangs auch ganz gut funktioniert hat. Nun wollten wir schon lange einen Streaming-Dienst ausprobieren und haben uns für Netflix angemeldet. Da das erste Monat gratis ist, wollten wir das Programm natürlich auch ausgiebig testen. Ja… wir haben es ausgiebig getestet. Nämlich mit gefühlten 3758662 Filmen und drei Serien-Staffeln. Wir haben uns American Horror Story Coven und die von Netflix produzierte Serie „Orange is the new black“ angeschaut, die auf jeden Fall sehr zu empfehlen ist!

Aus diesem Grund hatten wir dementsprechend bald mal unsere Downloadgrenze überschritten – ich sag‘ jetzt gar nicht wie viel, es waren einfach Unmengen GB – und wir wurden gedrosselt. Nachdem alles so gut geklappt hat und wir den neuen Anbieter hatten, haben wir natürlich an sowas keinen Gedanken verschwendet aber – ZACK! – schon war es geschehen und wir hatten elendig langsames Internet.

AAAAABER: Neues Monat, neues Internet!

Dann möchte ich mich natürlich auch ganz herzlich bei Cosnova entschuldigen, da mein Beitrag zum Zuckerbäckerball aus diesem Grund immer noch nicht online ist – ich hole es gleich nach, versprochen! Außerdem hat die liebe Carina von Just look at me now einen kleine Blogvorstellung von mir gepostet – Danke dafür!

Ach, ihr süßen Unicornsies,

ich hab euch so vermisst!

Aber jetzt gibt’s wieder jede Menge blaue News und Stories von mir!

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Privat

#FreeRaif: Stoppt die Auspeitschung von Raif Badawi!

Liebe Unicorns,

heute wende ich mich mit einem sehr ernsten Thema an euch, das mir schwer im Magen liegt. Es geht um die harte Strafe eines Bloggers aus Saudi-Arabien. Wer die Nachrichten oder Amnesty International weiß sicher schon davon: Raif Badawi ist Blogger so wie ich. Nur hatte er nicht das Glück wie ich in ein so freies Land wie Österreich geboren worden zu sein. Raif kommt aus Saui-Arabien. Raif schreibt einen Blog – so wie ich. Raif schreibt zwar nicht über Beauty und Lifestyle so wie ich, sondern wendet sich weit wichtigeren beziehungsweise essentielleren Themen zu – aber genau das soll er jetzt büßen. Raif schreibt im WWW seine Meinung über sein Land und dessen Regierung. Aber nachdem die Regierung seine Meinung nicht teilt, wurde er schwer verurteilt. Ein Urteil, das hierzulande nicht mal für Schwerverbrecher in Betracht gezogen wird.

Man möchte es kaum glauben, aber das Urteil umfasst 1000(!) Peitschenhiebe, zehn Jahre Gefängnis, Ausreiseverbot für die folgenden zehn Jahre und eine Geldstrafe von einer Million Saudi-Riyal (etwa 195 000 Euro).

Die ersten 50 Peitschenhiebe musste Raif schon über sich ergehen lassen, die nächsten 50 Hiebe waren eigentlich für gestern geplant, würden aber aus „medizinischen Gründen“ abgesagt. Nachdem diese „medizinischen Gründe“ sicherlich nicht lange als Aber das war noch nicht alles: selbst Raifs Anwalt wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt.  Bei Stop Folter und Amnesty International könnt ihr euch näher informieren.

Bild: Amnesty International/Stop Folter

Bild: Amnesty International/Stop Folter

Dieses Thema geht mir als Bloggerin persönlich sehr nahe, ich finde jeder sollte sagen und schreiben dürfen was er denkt. Egal ob es jetzt um Beauty und Produkttests oder um Länder und deren Regierung und Politik geht. Meiner Meinung nach ist es absolut schrecklich was dem jungen Mann in Saudi-Arabien angetan wird, ich werde Amnesty International und Raif so weit es mir möglich ist unterstützen. Ich hoffe mit diesem Posting auch viele andere BloggerInnen darauf aufmerksam zu machen um dieses Thema zu verbreiten und aktiv zu werden. Die Meinungsfreiheit ist der Grund weswegen wir schreiben können ohne uns Sorgen um unsere körperliche und geistige Freiheit machen zu müssen. Das sollte überall auf der Welt so sein! Niemand sollte Angst haben müssen seine Meinung zu äußern!

Folgende Dinge könnt ihr tun (Quelle Amnesty International):

1. >>Hier<< unterschreiben.

2. Tweet Saudi Arabia

Saudi Arabia is very sensitive about its public image and international standing. If we target officials publicly, they could be forced to respond and publicly shamed into stopping the flogging. Here are a few Twitter accounts to try:

Ministry of Justice: @MojKsa
National Society for Human Rights: @NSHRSA
Ministry of Foreign Affairs: @KSAMOFA
Crown Prince and Minister of defence, Prince Salman bin Abdul Aziz Al Saud: @HRHPSalman

3. Get your government to pressure Saudi Arabia
Your government should be doing all it can to make Saudi Arabia do the right thing. Tweet your government’s official accounts (for example, your Ministry of Foreign Affairs, or your country’s embassy in Saudi Arabia) and ask them to push Saudi Arabia to stop the flogging and release Raif now. Here are the Twitter accounts for some country embassies in Saudi Arabia:

UK: @UKinSaudiArabia
Netherlands: @NLinSaudiArabia
Sweden: @SwedeninKSA
USA: @USEmbassyRiyadh
Germany: @GermanyinKSA
EU: @EUintheGCC

3. Contact the Saudi Arabian embassy in your country
Search online for the phone or fax details of the Saudi Arabia embassy in your country, and call them up to demand that Raif is not flogged again and that they release him immediately. We know this can be a particularly effective (and annoying) form of campaigning. You could also Tweet them, though the only Saudi Arabian embassies known to have Twitter accounts are the USA @SaudiEmbassyUSA and UK @SaudiEmbassyUK.

If you’re not on Twitter, you can find the contact details of the Saudi Arabia embassy in your country here.

4. Demonstrate outside the Saudi Arabian embassy
Across the globe, campaigners have started to organize protests outside Saudi Arabia embassies. Contact your local Amnesty International office to see if something is already planned, or get some friends together to organize your own demonstration.

5. Tweet your support to Raif and his family
Please send your messages of solidarity to Raif’s family, so they know we are standing with them and pressing Saudi Arabia to release him. Tweet to @raif_badawi (Raif’s official Twitter account) and @miss9afi (Raif’s wife, Ensaf Haidar, who lives in Canada with their three children).

Bitte helft mit. Wir sind eine große Familie. Ohne einander geht es nicht. Alleine funktionieren wir nicht.

DANKE!

Eure Mana

#FreeRaif

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Privat

Blogiversairy – Ein Jahr Blue unicorn in wonderland

Liebe Unicorns, heute ist ein sehr besonderer Tag. Als ich hier begonnen habe zu schreiben, hab‘ ich mir eigentlich keine Gedanken darüber gemacht wie lange ich diesen Blog führen werde. Jetzt kann ich es kaum glauben, aber es ist tatsächlich schon soweit:

Blue unicorn in wonderland feiert den ersten Geburtstag!

Zuerst möchte ich euch ein paar Daten zu meinem ersten Jahr erzählen: ich hatte fast 8500 Klicks und habe über 80 Beiträge geschrieben. Ihr habt mir ungefähr 200 Kommentare und über 120 Likes hinterlassen. Auch einige tolle Kooperationen mit KOMONO, Catrice, Original Source, Henkel (Fewa und Loctite) und Essence kann ich schon verzeichnen. Vielen Dank an eure Teams, die nette Betreuung und die PR-Samples. Vielen Dank, dass ihr so viel Vertrauen in mich als „kleine“ Bloggerin gesetzt habt!

Ein ganzes Jahr gibt es diesen Blog nun schon, es gab Höhen und Tiefen für mich, mal habe ich mehr und mal weniger geschrieben. Aber es hat mir IMMER sehr viel Spaß gemacht. An dieser Stelle möchte ich mich natürlich auch bei den wichtigsten Personen für meinen Erfolg bedanken: EUCH! Vielen herzlichen Dank euch allen, meinen fleißigen Lesern! Danke für eure Kommentare, eure Likes – hier und auf den anderen Social Media Kanälen. Als Dankeschön gibt es von mir für euch etwas zu gewinnen! 🙂 Ich habe euch ein großes Paket von einer meiner liebsten Marken Makeup Revolution zusammengestellt – mit meinem absoluten Lieblingsprodukt momentan, dem Salvation Velvet Lip Lacquer.

Im Paket enthalten sind:

Makeup Revolution Lipgloss: Hush Hush

Makeup Revolution Lipgloss: Baby Try

Makeup Revolution Palette: I Heart Passion

Makeup Revolution Palette: Go! to hell

Makeup Revolution Blushing Hearts: Candy Queen of hearts

Makeup Revolution Savation Velvet Lip Laquer: Keep trying for you

I Love Notizbuch

gewinn_alles

makeuprevolution_blushing_hearts

gewinn_makeuprevolution

make_up_revolution_blushing_heart

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, könnt ihr folgendes tun:

Hinterlasse mir ein Kommentar mit deiner Mail-Adresse, damit ich dich im Gewinnfall benachrichtigen kann.

Ich würde mich sehr über Feedback zu meinem Blog freuen, erzählt mir über euren Lieblingsartikel von mir oder habt ihr vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge für mich? Das ist aber kein Muss 😉

Für Zusatzlose könnt ihr…

…mir auf Facebook folgen

…mir auf auf Instagram folgen

…mir auf Twitter folgen

Schreibt mir in die Kommentare bitte dazu, mit welchem Namen ihr mir auf welcher Plattform folgt  damit ich euch zuordnen kann 😉

Teilnahmebedingungen:

Du hast eine Postadresse in Österreich oder Deutschland.
Du bist über 18 Jahre alt oder hast die Einverständniserklärung deiner Eltern
Das Gewinnspiel läuft bis 16. Februar 2015 um 23:59
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barablöse nicht möglich.

Weiterlesen

54 Kommentare

Eingeordnet unter Privat, Win!

Essence, der 114. Zuckerbäckerball und das blaue Einhorn

Liebe Unicorns,

wer meine Facebook-Seite verfolgt, weiß es bereits: ich werde von Essence zum 114. Zuckerbäckerball in der Wiener Hofburg geschickt. Es gab ein exklusives Blogger-Gewinnspiel von Cosnova, dem Unternehmen hinter Essence und Catrice, für österreichische BloggerInnen wo man sich bewerben konnte.

Vielen Dank an das Cosnova-Team für den tollen Gewinn und diese Chance!

zuckerbäckerball

Im Preis inbegriffen sind 2 Eintrittskarten für den Ball plus Sitzplatzkarten. Zusätzlich eine Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel mitten im 1. Wiener Gemeindebezirk – das Hotel befindet direkt vor einem meiner absoluten Lieblingsplätze in Wien: dem Donnerbrunnen. Wer ihn nicht kennt, sollte ihn schleunigst besuchen. Ihr findet den Brunnen am Neuen Markt, einfach durch eine Seitengasse (am besten gleich die Donnergasse) auf der Kärtnerstraße und schon seid ihr dort. Seit ich ungefähr 15 bin war ich immer wieder regelmäßig dort und rege mich über die übermäßig großen Füße der Figuren auf.

Der Ball findet am 15. Jänner – ja, schon DIESEN Donnerstag – in der Hofburg statt. Ich war schon lange auf keinem Ball mehr und freue mich wirklich wahnsinnig darauf. Der Zuckerbäckerball ist sehr bekannt für sein tolles Programm, unter anderem gibt es eine Tombola, süße Spiele, eine Schaubackstube, ein Styling-Corner von Essence und das berühmte Tortenwerfen! Als Begleitung werde ich meinen Freund mitnehmen. Ihr dürft das alles auch miterleben: Twitter und Instagram werden glühen und außerdem wird es natürlich noch einen Bericht hier am Blog geben 😉

Wer von euch war schon einmal am Zuckerbäckerball? Wie hat er euch gefallen?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

6 Kommentare

Eingeordnet unter Cooperation, Gewinne, Privat