FOTD & BLOGPARADE: Bunte Eyeliner – Baddest blue

Liebe Unicorns,

nachdem es hier im letzten Monat nicht zu lesen gab, möchte ich das natürlich etwas nachholen. Ich schminke mich wahnsinnig gerne und probiere auch viele Sachen mit Makeup aus, aber mein Alltags-Look ist eigentlich immer gleich. Da ich wirklich viele verschiedene Produkte Zuhause habe die ich im Alltag weniger benutze, habe ich mir vorgenommen mehr davon zu benutzen. Da kommt mir die Blogparade von Steffi von Talasia zum Thema farbige Eyeliner gerade recht. Ich habe zwar Eyeliner und Kajal in jeder Form und Farbe zuhause, allerdings schminke ich mich immer schwarz. Okay, manchmal auch dunkeldunkelblau also sehr extravagant… nicht.

Viele Bloggerinnen beweisen Mut zur Farbe und greifen immer wieder zu bunten und sehr auffälligen Farben – nicht nur beim Lidschatten – deshalb gibt es heute auch von mir einen quietschebunten Look. Ich muss zugeben, dass ich sehr viel versucht und herumprobiert habe – irgendwie hat mir nichts so richtig gefallen und bei manchen Eyeliner bin ich verzweifelt, da diese einfach nur A*schlöcher sind und sich überhaupt nicht gut oder gleichmäßig auftragen lassen. Grrrr. Ich wollte dann eigentlich einfach nur den neuen Kajal von Makeup Revolution probieren und ich finde es ist ein toller Look dabei herausgekommen. Die Farbe die ich gewählt habe ist wohl selbsterklärend, oder?! Nachdem ich eigentlich noch mehr Looks schminken wollte, habe ich meinen blauen Look nur mit dem Handy fotografiert – ich hoffe ihr erkennt trotzdem genug.

Einmal habe ich mit goldenem Lidschatten grundiert, da mir die Kombination gold-blau richtig gut gefällt. Als ich dann auf den Geschmack gekommen bin, habe ich zusätzlich zum blauen Eyeliner auch blauen Lidschatten genommen.
 
Auge_blauer_eyeliner

 

blaues_makeup

 

blauer_Eyeliner

 

Augen_collage[1]
 
Folgende Produkte habe ich verwendet:
 

Augen:

  • MAC Prep+Prime 24-hour extend eye base
  • MUA Makeup Academy Professional Eyeshadow Palette: Dusk till dawn
  • Makeup Revolution Eyeliner: Baddest blue
  • Primark PS i love Liquid Eyeliner grün
  • Rival de Loop Young Eyebrow Pencil: 02 medium brown
  • Rival de Loop Young Eyebrow Stylist: 02 medium brown
  • SHE Stylezone: More than false lashes Mascara

Lippen:

  • Makeup Revolution Eyeliner: Baddest blue

 
Swatch_mua_makeuprevolution_baddest blue
 

Ich muss zugeben, dass ich jetzt sehr, sehr, seeeehr lange von dem Mythos überzeugt war, dass blaue Kosmetik zu blauen Augen ein No Go wäre. Auch ich – mit meinen blauen Augen – war immer der Meinung, dass blaue Kosmetik zu blauen Augen einfach GAR nicht geht. Ähm, um ehrlich zu sein, habe ich mich selbst vom Gegenteil überzeugt. Um es mit den Worten der Mythbusters zu sagen: MYTHOS BUSTED!

 

Hier ist noch die komplette Teilnehmerliste für euch:

 

Wie gefällt euch mein Look? Was haltet ihr von dem Mythos blaue Schminke würde nicht zu blauen Augen passen? Habe ich euch vielelicht auch vom Gegenteil überzeugt?

 

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

 

 
Wenn ihr euch an der Blogparade „farbige Eyeliner“ beteiligen möchtet ladet gerne einen Beitrag auf eurem Blog hoch und tragt euren Link in diese Galerie ein. Bitte weist in eurem Post auf diese Aktion hin, indem ihr einen Beitrag von einem Teilnehmer verlinkt, in dem diese Galerie eingebunden ist – damit auch andere zu dieser Aktion finden.

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Beauty, FOTD

FASHION: Hamburg Sightseeing-Outfit

Liebe Unicorns,

wie ihr wisst habe ich vor Kurzem Urlaub in Hamburg gemacht. Da wir nur ein paar Tage dort waren, mussten wir unsere Zeit gut einteilen und dementsprechend planen welche Sehenswürdigkeiten wir uns in der kurzen Zeit ansehen wollen. Es musste also alles schnell gehen, deshalb durfte natürlich ein super bequemes Outfit nicht fehlen.

Ich kann es nämlich überhaupt nicht leiden wenn ich sehr lange unterwegs bin, den ganzen Tag herum laufe, mich aber dann in meiner Kleidung nicht wohl fühle und immer daran herum zupfe. Gerade wenn ich verreise finde ich Leggings super bequem aber auch im Alltag trage ich sie gerne. Ich finde es nur wichtig dann Obenrum etwas Längeres darüber zu haben – und das bei jeder Figur. Ich gehöre zwar in die Plussize-Kategorie aber auch bei kleinen Größen finde ich es nicht gerade schön wenn man den Hintern sieht, vor allem wenn die Leggings dann auch noch halb durchsichtig ist. Meistens trage ich Leggings mit einem kurzen Kleid, das mir nur mit Strumpfhose darunter eventuell sogar zu kurz wäre. Gerade wenn es warm ist kann man lange Leggings auch wunderbar etwas aufkrempeln, was das ganze Outfit frecher wirken lässt. Ich kombiniere sie auch sehr gerne mit Legwarmers, das macht sie bequem UND warm.

Wir hatten in Hamburg perfektes Sightseeing-Wetter – nicht zu warm und nicht zu kalt. Genau richtig um nicht zu frieren aber auch nicht so heiß um während der Tour vor Hitze umzukommen.

 

hamburg_outfit

 

Bei einem Städtetrip wo man plant sich viel von der Stadt anzusehen sind gute und bequeme Schuhe sehr, sehr wichtig, ich habe mich aus diesem Grund für meine Lieblingsschuhe – Budapester aus Rauleder – entschieden. Ich weiß leider nicht mehr von welcher Marke die Schuhe sind, ich habe sie vor Jahren bei Stiefelkönig gekauft. Damals waren sie von ungefähr 170,- Euro auf 40,- Euro verbilligt und damit ein kleines Schnäppchen. Über die Zeit haben sie sich dann zu meinen Lieblingsschuhen entwickelt, da ich mich wie in einer zweiten Haut darin fühle. Sie passen wie angegossen und drücken auch nach zehn Stunden herumlaufen kein bisschen. Wenn ich wüsste welche Marke diese Schuhe herstellt, hätte ich mir wohl weitere 20 Paar gekauft und würde nie, nie, nie wieder etwas anderes an meine Füße lassen. Ich liebe diese Schuhe einfach.
 

accessoires_daniel_wellington

Als Accessoire habe ich mich für meine neue Daniel Wellington Uhr* mit rosegoldenem Zifferblatt und schwarzem Lederarmband entschieden, denn ich finde durch ihr schlichtes Äußeres lässt sie sich zu Allem kombinieren – selbst zu meinen alternativen punkigen Outfits. DIe elegante Uhr bringt auch zusätzlich ein bisschen Stilmix in mein Outfit. Außerdem passt sie gut zu meinen goldenen Piercings – jaja, immer komplett durchgestylt.

Ihr bekommt übrigens bis 30. Juni -15% auf eure Bestellung auf www.danielwellington.com mit dem Code „DW_blueunicorn

 

outfit_daniel_wellington

 

Weste: H&M

Bolero: New Yorker

Leggings: H&M

Shirt: London

Schal: Wacken Festival

Schuhe: Stiefelkönig

Uhr: Daniel Wellington

Tasche: Le Credi (TK Maxx)

 

laessiges_outfit_daniel_wellington

 
Gefällt euch mein Outfit oder würdet ihr was daran ändern? Wie würdet ihr euren Kleidungsstil beschreiben?

 

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

 

Nicht vergessen: Bis Ende Juni   -15% auf eure Bestellung auf www.danielwellington.com mit dem Code DW_blueunicorn

 

*Die Uhr wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fashion, OOTD, Outfit, Privat, Urlaub

OPEL ADAM ROCKS & mein Gewinn der Opel-Challenge

Liebe Unicorns,

heute melde ich mich nach einem laaaangen Monat wieder zurück. Zwei anstrengende Wochen liegen hinter mir allerdings hatte ich danach auch Urlaub und die Festival-Saison wurde mit dem „Rock in Vienna“ eröffnet.

Vor einiger Zeit habe ich ja bei einer Blogger-Challenge von Opel mitgemacht, bei der es um einen Beitrag zu dem Slogan „Alles außer lieb“ zum neuen schnittigen Opel ADAM ROCKS ging. Mit meinem verruchten und dunklen Make-up – hier könnt ihr es euch nochmal ansehen – habe ich die Challenge tatsächlich gewonnen. Ich durfte das coole Auto 3 Tage lang testen und habe zusätzlich 400,- Euro Shopping Gutscheine für das Donauzentrum und die SCS bekommen. Nun ehrlich gesagt wusste ich gar nicht so recht, was ich mit so viel Geld anstellen soll – ich habe immer noch den Großteil davon nicht ausgegeben. Vor ungefähr einem Monat ist mein Handy eingegangen, es hat sich einfach abgedreht und sich nicht mehr aufdrehen lassen, es war einfach tot. Ich habe mir also überlegt einfach ein Handy darum zu kaufen… aber ernsthaft… nein. Echt nicht. Sicher nicht. Ich kaufe doch nicht einfach etwas Nützliches von dem coolen Gewinn.

donauzentrum_gutscheine_gewinn

Aber erstmal zu meiner Testfahrt mit dem Opel. Ich bin natürlich keine professionelle Autotesterin, aber ich versuche euch das Auto so gut es geht zu beschreiben.

Die Hardfacts (Serienausstattung):

opel_adam_rocks_autotest

opel_adam_wir_leben_autos

Opel_adam_rocks_schrift

Ich bin mit meiner besten Freundin Lisi (Fräulein von Rosenrot) öffentlich zum Opel Werk im 22. Wiener Bezirk gefahren und habe das Auto dort abgeholt. Da Lisi ziemlich viel mit dem Auto unterwegs ist und ich in Wien mal überhaupt gar keine Ahnung und Orientierung mit dem Auto habe, habe ich darauf vertraut, dass wir wissen wo wir sind, da sie meinte sie kenne sich aus. Nun ja…. dem war nicht so und wir sind an der ersten Ampel schon mal falsch abgebogen. Nach nicht mal fünf Minuten kam mir aber lustigerweise die Gegend bekannt vor (ja, echt!) und ich habe bemerkt, dass eine Freundin von meiner Mutter in der Näher wohnt und ich doch tatsächlich (ja, echt!) den Weg nach Hause kenne. Ich habe mich riesig gefreut, da die Strecke über tolle Landstraßen mit weiten Feldern und Alleen voller Bäumen führt und somit wunderschön zu fahren ist – wir hatten also unseren Spaß. Da es ein wunderschöner Tag war, konnten wir sogar mit offenem Verdeck fahren – daran könnte ich mich gewöhnen.

opel_testfahrt

Der Opel ADAM ROCKS gefällt mir äußerlich ziemlich gut, er ist zwar sehr klein und damit ideal für die Stadt aber obwohl er etwas rund ist, sieht es doch sehr sportlich aus. Das Auto hat mich ziemlich überrascht, denn mit seinen 115PS hat er wirklich viel Kraft unter der Haube und geht ordentlich ab. Natürlich habe ich das auch ganz schön ausgenutzt – ich habe mich selbstverständlich immer an die offiziellen Geschwindigkeitsempfehlungen – äh, Beschränkungen – gehalten.

Ich habe das Auto mit (für mich) ziemlich luxuriöser Ausstattung testen dürfen, es hatte zum Beispiel Start-Stop-Automatik, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein elektrisches Schiebedach um ein paar nette Eigenschaften zu nennen. Und das gehört sogar eigentlich alles zur Serienaustattung… Der Preis des Autos ist meiner Meinung nach aber auch etwas hoch, man bekommt den ADAM ROCKS ab ungefähr 19.000 Euro, für die Ausstattung der Testfahrzeugs muss man noch etwas tiefer in die Tasche greifen (ca. 22.000,- Euro), dafür hat man dann LED-Scheinwerfer, LED Innenbeleuchtung in 8 verschiedenen Farben, ein Winter-Paket mit Sitz- und Lenkradheizung, einen Parkpiloten mit Warnsignal und noch viel mehr dabei. Für einen Kleinwagen also nicht gerade ein günstiger Preis, aber die (Grund-)Ausstattung spricht für sich.

Opel_nahaufnahme_lenkrad

Ich hatte wirklich sehr viel Spaß mit dem Auto und war richtig traurig, als ich es wieder abgeben musste, da ich mich doch ziemlich schnell an die „paar“ PS unter meinem Hintern gewöhnt habe. Zum Vergleich: mein Auto hat leider nur 75 PS…

Ich weiß zwar nicht ob ich mir das Auto um den Anschaffungspreis kaufen würde, aber es hat sich definitiv gelohnt es zu testen. Und jetzt ganz ehrlich…. rein äußerlich würde der kraftvolle kleine Flitzer ja zu mir passen, oder?! 😉

opel_adam_rocks

Auch wenn mein Autotest vielleicht nicht ganz üblich und schon gar nicht professionell war, hoffe ich doch, dass ich euch einen Überblick über das Fahrzeug geben konnte.

Würdet ihr auch gerne mal einen Opel ADAM ROCKS testen oder gibt es andere Fahrzeuge die euch brennend interessieren?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

*Mit freundlicher Unterstützung von Opel

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gewinne, Haul, Shopping

DIY: Last-Minute Muttertagsgeschenk

Liebe Unicorns,

Muttertag steht vor der Tüüüür. Habt ihr schon alle ein Geschenk?! Wenn nein, dann zeige ich euch jetzt ein kleines Last-Minute Geschenk für das ihr nur wenig Material braucht aber unendlich viele Möglichkeiten habt – vor allem ist es sehr individuell (Dieses Wort kommt hier in letzter Zeit irgendwie oft vor, oder?!)

Da ihr euch mehr Selbstgebasteltes gewünscht habt, will ich euch mein Muttertagsgeschenk natürlich nicht vorenthalten. Meine Mutter wohnt nicht in Österreich, ist im Mai aber für ein paar Wochen hier, deshalb habe ich es zwar nicht ganz so eilig aber vielleicht hilft mein kleines DIY dem Ein oder Anderen von euch weiter.

Ihr braucht:

  • ein weißes Häferl (ja, man schreibt es tatsächlich so: siehe Duden) – Depot, ab ca. 3,- Euro
  • Porzellanmalfarbe – gibt es flüssig oder in Stiftform – Pagro/Libro, ab ca. 7,- Euro
  • Tortenspitze – gibt es fast überall um ein paar Euro
  • Pinsel – falls ihr flüssige Farbe nehmt
  • optional: Perlen-Marker oder andere Stifte zum Verzieren von Glas
tasse_häferl_weiss_porzellanfarbe

Häferl: 4,59,- € von Depot // Farbe: 12,99,-€ von Pagro

 

weiss_tasse_porzellanfarbe

Perlen-Maker: 1,99,-€ von Pagro

 

Ich mag Spitze und Spitzenmuster sehr gerne und bastle aus diesem Grund sehr gerne mit Tortenspitze. Die könnt ihr in so gut wie jedem Geschäft kaufen, egal ob Lebensmittelgeschäfte wie Billa oder Merkur, in der Drogerie bei Bipa oder auch im Bastelbedarf. Ich hatte Tortenpsitze zuhause, die genau in meine Untertasse gepasst hat, also habe ich diese etwas am Untersetzer befestigt und mit der Farbe drübergepinselt.

untertasse_spitze

 

porzellan_untertasse_tortenspitze

Da ich das zum ersten Mal gemacht habe, wusste ich nicht ob das gut funktioniert und was dabei rauskommt – es ist zwar nicht an allen Stellen ganz detailiert geworden und an manchen Stellen ist die Farbe leider etwas veronnen. Aber es gibt nichts was man nicht mit einem Wattestäbchen und ein bisschen Nitroverdünnung wegbekommt. 😉

 

untertasse_diy_bemalt

In das Häferl habe ich innen ein Herz gemalt, das hervorkommt wenn der Kaffe oder Tee am Ende ausgetrunken ist. Perlen habe ich mit dem Perlen-Maker nicht gemacht, sondern damit die Schrift gemalt. Wenn ihr euch Porzellanfarbe in Stiftform holt, ist das natürlich gleich einfacher aber mit dem Pinsel habe ich mich nicht getraut – das wäre sicherlich schief und krumm geworden.

 

tasse_häferl_diy

 

muttertag_geschenk_diy_tasse

 

Das ganze muss dann eine Weile trocknen aber über Nacht ist alles durchgehend trocken gewesen. Spülmaschinenfest (das war mir wichtig!) ist die Farbe allerdings erst nach 3 Tagen – nicht, dass das schöne Geschenk gleich wieder weggewaschen wird 😉 Ich finde für meinen ersten Versuch mit Porzellanfarbe ist es ganz gut geworden, vielleicht mache ich mir selbst auch eine Tasse in dem Stil. Aber mal ehrlich, wenn wir unseren Müttern etwas mit viel Liebe und Mühe basteln wird es ihnen gefallen, egal wie besch*ssen es in Wirklichkeit aussieht! 😀

 

Wie gefällt euch meine Tasse und die Idee zu meinem Last-Minute Muttertagsgeschenk? Werdet ihr es selbst versuchen? Wenn ja, würde ich mich über Bilder von euren Werken freuen 🙂

 

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

 

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, DIY, How to, Privat, Tutorial

NEWS: Individuelle Produkte von M.Asam!

Liebe Unicorns,

eigens für einen persönlich gestaltete Produkte – wer liebt sie nicht?! Also ich selbst mag das sehr gerne – egal ob gravierte Parfums, der persönliche Name auf einer Tafel Schokolade oder ein kleiner Spruch – ein kleines Detail, womit man ein Produkt persönlicher und individueller machen kann. Und somit auch zu einem tollen Geschenk.

Ab 1. Mai 2015 habt ihr bei M.Asam, einer Münchener Kosmetikfirma, die Möglichkeit euch im Online-Shop Produkte selbst zu gestalten.

masam_produktdesigner

 

Im Produktdesigner könnt ihr zwischen zwei online-exklusiven Trenddüften wählen:

  • Peach loves margarita
  • Grapefruit & green leaves

Bei beiden Düften könnt ihr euch dann noch eines von drei Produkten aussuchen:

  • Peeling
  • Shower Gel
  • Body Sufflé

Wenn ihr euch dann für eine Variante entschieden habt, könnt ihr noch das Etikett auswählen und zwei Zeilen Text individuell gestalten.

m.asam_produktdesigner

 

Ich liebe M.Asam Produkte sehr – der Duft ist einfach unwiderstehlich. Da jetzt Muttertag bevorsteht, ist dieses kleine Gadget im Online-Shop genau zur richtigen Zeit gekommen. Und das Beste daran ist, dass diese persönliche Gestaltung kostenlos angeboten wird.

Wie findet ihr M.Asam Produkte? Könnt ihr mir vielleicht etwas empfehlen?

Bussi aufs Bauchi,

eure Mana

2 Kommentare

Eingeordnet unter Beauty, News

BLOGPARADE: Disney Inspirationen – Evil Queen

Liebe Unicorns,

ja okay, ich weiß, schön langsam wird die Blogparade-Sache langweilig. Aber was soll man tun – der Frühling ist da und plötzlich ist alles hell, bunt und vor allem kreativ. Und so habe ich mich – wieder einmal – mit ein paar anderen Bloggerinnen zusammen gefunden um unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Das Thema liegt mir diesmal besonders am Herzen, denn es geht um… TATATATATATATAMM (Please insert Trommelwirbel) D I S N E Y .

Diesmal sind wir echt eine große Gruppe und ich bin schon ganz gespannt auf die Beiträge – hier habt ihr eine Übersicht über alle Teilnehmerinnen:

Image Map

Ich habe euch einen tagestauglichen Look im Stil der Figur geschminkt und einmal natürlich sehr in den Farbtopf gegriffen und versucht meine Disneyfigur so detailgetreu wie möglich nachzuschminken. Wie ihr am Titel des Beitrages erkennen könnt, habe ich mir die Böse Königin aus Schneewittchen ausgesucht.

 

Tageslook Evil Queen

 
evilqueen_tagesmakeup

tagesmakeup_evil_queen_disney
 

Make up Inspiration: Disney – Die böse Königin

 
evilqueen_look

evilqueen_disney_makeup

evil_queen_spiegel

evil_queen_makeup

 

Das Schwierigste am ganzen Look waren definitiv die Augenbrauen – obwohl ich meine echten Augenbrauen ordentlich abgedeckt habe, sind sie leider doch sehr zu sehen. Es hat mir aber wirklich riesig Spaß gemacht einen wirklich ausgefallenen Look nachzuschminken. Aus diesem Grund möchte ich auch weiterhin solche Looks schminken. Deshalb möchte ich hiermit eine Blogserie ins Leben rufen. Da es mir die Bösewichte – auf Englisch heißen sie so schön Villains – angetan haben, werde ich euch ab jetzt alle zwei Wochen einen neuen Look zu einem Disney Villain zeigen, wie zum Beispiel Ursula aus Arielle, über Maleficient, bis hin zu Scar aus König der Löwen.

Wie gefällt euch meine Umsetzung der Evil Queen? Wollt ihr mehr solche Disney-Looks von mir? Wenn ja, welchen Look soll ich als nächstes nachschminken?

Bussi aufs Bauchi,
eure Mana

22 Kommentare

Eingeordnet unter FOTD, Make-Up

BLOGPARADE: FOTD – Frühlingslook

Liebe Unicorns,

es ist wieder einmal soweit: eine Blogparade steht ins Haus! Da ja der Frühling endlich da ist und auch zu bleiben scheint, habe ich mich mit ein paar anderen Bloggerinnen zusammen getan um eine frühlingshafte Blogparade unter dem Motto „Mein liebster Frühlingslook“ zu veranstalten.

Hier habt ihr eine Übersicht über alle Teilnehmerinnen – von Outfits über Makeup bis hin zu Nageldesign – alles wird vertreten sein.

 

Image Map

Ich habe mich für ein Makeup entscheiden und zeige euch heute mein Face of the day. Da eine ganz liebe Freundin, die zufällig auch noch wie ich heißt, sich immer Looks wünscht, möchte ich ihr diesen Wunsch natürlich auch erfüllen. Liebe Meli, das hier ist nur für dich.

frühlingslook_faceoftheday

Ich habe versucht etwas aus meinen üblichen Schminkgewohnheiten auszubrechen und habe mich doch etwas dezenter geschminkt als ich das sonst machen würde. Sonst verwende ich definitiv mehr Kajal oder Eyeliner.
Als Grundierung habe ich das Mac Studio Fix Fluid in der Farbe NW10 aufgetragen und mit meinem Catrice All about matt Shine Control Powder in 020 Nude Beige fixiert. Als Blush habe ich meinen Favoriten, ein Mineral Compact Blush von P2 in der Farbe 020 Sweet rose verwendet. Die Augenbrauen habe ich mit einem Stift von Chicogo in 002 Hazel nachgezogen.

Meine Augen habe ich mit einer 24-Stunden Lidschatten-Base von Mac auf den Lidschatten vorbereitet. Das Augen-Makeup habe ich mit der Palette Vintage Romance, einer meiner Lieblingspaletten von Sleek geschminkt. Am beweglichen Augenlid und am unteren Wimpernkranz habe ich die Farbe Propose in Praque aufgetragen und in der Lidfalte noch mit der Farbe Romance in Rome schattiert. Als Highlight habe ich die Farbe Meet in Madrid im inneren Augenwinkel verwendet, während ich unter dem Brauenbogen mit einem rosafarbenen Highlighterstift aus der Bloom me up Limited Edition von Essence gearbeitet habe.

Ich habe dann als Abschluss noch einen feinen Eyelinerstrich mit dem Elite Liner Perfection gezogen um den Wimpernkranz etwas zu verdichten. Natürlich darf auch Mascara nicht fehlen, hier auf den Bildern seht ihr die neue Lash Princess False Lash Effect Mascara von Essence.
Zu guter Letzt habe ich eine der neuen matten Soft Sensation Lipcolor Butter von Astor in der Farbe 027 Elegant Nude verwendet.

fruehlingslook

frühlingslook

Wie gefällt euch mein Frühlingslook? Möchtet ihr gern mehr Looks von mir sehen?

Bussi aufs Bauchi,
eure Mana

10 Kommentare

Eingeordnet unter FOTD, Make-Up